Article successfully added.

IMSA 1969-1989

€94.90 *

Prices incl. VAT; shipping costs are additional.

Ready to ship today,
Delivery time appr. 1-3 workdays in Germany.

Fifty years ago, a new sanctioning body emerged at a pivotal moment in motorsports history.... more
IMSA 1969-1989
Fifty years ago, a new sanctioning body emerged at a pivotal moment in motorsports history. Racing was on the upswing. New tracks were being built all across the U.S., imported cars from Europe and Japan were flooding the market, designers were pushing limits and drivers were looking for an opportunity to race for more than just a trophy. Into this void stepped John Bishop with a fledgling organization called IMSA that offered competitive, professional racing in a friendly atmosphere and carried a new message: Racing with a Difference.

In this behind the scenes book, Mitch Bishop and Mark Raffauf tell the inside story of how IMSA became a global powerhouse in just a few short years. It covers John Bishops early life, his years at the SCCA and tells the story of how IMSA grew from humble beginnings in 1969 into the Camel GT Series, a circuit that became the most popular form of professional sports car racing in the world. Interviews with many of the top drivers, team owners, car builders and others from the era helped shape this book, which also includes hundreds of never-before-published photos.

The first twenty years of IMSAs history deliver fascinating stories of vision, innovation, common sense leadership and overcoming personal tragedy. Bishop and IMSA left an enormous imprint on the racing world and changed thousands of lives. This book is a must-read, for those interested in how it all happened and in learning critical management lessons still applicable in todays motor racing world.
Technical details:
Publisher: Octane Press
Author: Mitch Bishop with Mark Raffauf
Format: 30 x 26.5 cm, Hardcover
Number of pages: 384
Texts: English
Related links to "IMSA 1969-1989"
Read, write and discuss reviews... more
Customer evaluation for "IMSA 1969-1989"
28 Jun 2019

US Sportscar Racing

Wer sich für die Entstehung der „International Motor Sport Association“ (IMSA) und deren erste
Blütezeit interessiert, ist mit diesem grandiosen und gewichtigen Buch hervorragend bedient. Die
Autoren Mitch Bishop und Mark Raffauf sind mit der IMSA auf unterschiedliche Weise eng
verbunden. Mitch Bishop ist der Sohn von John Bishop, der die aus dem „Sports Car Club of
America“ (SCCA) hervorgegangene IMSA zusammen mit seiner Ehefrau Peggy und mit dem Vater
der NASCAR Series, Bill France Sr., 1969 gegründet hatte. Mark Raffauf ist seit 1974 für die IMSA
bis hin in leitende Funktionen tätig gewesen und bekleidet noch heute die Funktion eines Senior
Directors.
Das großformatige Buch ist chronologisch in 12 Kapitel untergliedert. Der erste Abschnitt stellt
sich als interessante Zeitreise in die Geschichte der Familie Bishop während der letzten 100 Jahre
dar und verdeutlicht die bereits sehr frühe und intensive Verbindung zur Fliegerei und zum
Motorsport. Anschließend wird auf rund 15 Seiten die Entwicklung der zunächst ausschließlich von
privater Seite betriebenen Rennen mit Sportwagen in den USA unter dem Banner des SCCA
dokumentiert. Angesichts des Interesses mehrerer Automobilwerke an dieser Sparte des
Autosports musste die Organisation der Sportwagenrennen neu geordnet werden. Dies führte
schließlich 1969 zur Gründung der IMSA, deren erste Rennen aber erstaunlicherweise Läufe mit
Fahrzeugen der Formel Ford waren.
Die entscheidende Rolle bei den Rennen der IMSA Series spielten zunächst für lange Zeit die GTFahrzeuge
und auch die Tourenwagen. Nicht zuletzt um eine Dominanz der Porsche zu verhindern,
waren anfangs Turbo-Motoren verboten. Nachdem aber die 12 Stunden von Sebring und die 24
Stunden von Daytona als Amerikas größte Sportwagen-Rennen in die IMSA Series aufgenommen
worden waren, musste auch das Regelwerk entsprechend angepasst werden. Der Weg führte in
mehreren Schritten bis zur GTP Klasse, die – grob umschrieben – der Gruppe C entsprach, aber
auf eine Begrenzung des Treibstoffverbrauchs verzichtete. Zweifellos war die Epoche mit diesen
mächtigen Prototypen von 1981 bis 1993 die große Blütezeit der IMSA Series. Die bei den
Gesamtsiegen dominierenden Marken waren Porsche, Jaguar, Nissan und Toyota.
Das Buch deckt diese Ära bis zum Jahr 1989 ab, da sich die Eheleute Bishop in diesem Jahr aus
gesundheitlichen Gründen zurückzogen. Selbst wer meint, sich im US-Motorsport schon ganz gut
auszukennen, wird hier immer wieder neue Informationen entdecken. Mitch Bishop und Mark
Raffauf haben unendlich viel Material gesichtet und ausgewertet, Hintergrundgeschichten ans
Licht gebracht und eigene Erfahrungen einfließen lassen. Ihre Schilderungen beschränken sich
nicht nur auf das Renngeschehen, die teilnehmenden Fahrzeuge und Fahrer, sondern gehen auch
detailliert auf das sich mehrmals verändernde Regelwerk ein und auf die Erwägungen, die zu den
jeweiligen Reglementsänderungen führten. In vielen Kapiteleinschüben befassen sich die Autoren
mit besonders bemerkenswerten Rennwagen der IMSA Series, mit außergewöhnlichen Fahrer-
Persönlichkeiten und auch mit einzelnen Hintergrundaspekten.
Fast wie ein Krimi liest sich das zehnte Kapitel, das die kriminellen Aktivitäten einiger Teamchefs
und Fahrer beleuchtet. Da Motorsport nun einmal teuer ist, hatten sich einige der Beteiligten das
Geld durch Drogenhandel beschafft, so dass die IMSA zeitweise scherzhaft als „International
Marijuana Smugglers Association“ bezeichnet worden war. Den inhaltlichen Abschluss des Buchs
bildet eine siebenseitige Meisterschaftsstatistik, die nicht nur die jeweilige Spitzenkategorie der
IMSA Series abbildet, sondern auch die entsprechenden Unterklassen. Dazu kommen noch eine
Bibliografie und ein Index.
Das alles liest sich überaus spannend, die Texte sind von hoher Kompetenz. Nicht minder
begeisternd ist die Illustration. Rund 360 Fotos zeigen die IMSA-Rennen von allen Seiten:
Rennaction, fantastische Fahrzeuge, gute Fahrer-Porträts. Zahlreiche Aufnahmen sind in wirklich
großem Format, teilweise doppelseitig, gehalten und vermitteln eine dichte und prickelnde
Atmosphäre.

Write an evaluation
Evaluations will be activated after verification.
Please enter these characters in the following text field.

The fields marked with * are required.

I have read the Data Protection Declaration.

SHIPPINGFREE in Germany!
SHIPPINGFREE in Germany!
SHIPPINGFREE in Germany!
SHIPPINGFREE in Germany!
SHIPPINGFREE in Germany!
SHIPPINGFREE in Germany!
SHIPPINGFREE in Germany!
SHIPPINGFREE in Germany!
9901529005_pic1 Hallo Fahrerlager Classic
€29.90 * €59.90 *
Viewed