Hotline
Montag - Freitag
9:00 - 18:00 Uhr
DE  +49 (0)2203 92 42 570
Kontaktformular
https://www.rallyandracing.com/out/pictures/generated/product/1/1200_1200_100/sol_9901090080_pic1_1.jpg Mille Miglia - A race in pictures

Mille Miglia - A race in pictures

Bewertung:
Hersteller: Giorgio Nada Editore
Autor: Leonardo Acerbi
Artikelnummer: 9901090080
ISBN : 978-8879116183
Lagerstatus: Artikel sofort verfügbar
Preis: 62,90 € *
Beschreibung:
Schon beim Namen „Mille Miglia“ bekommen viele Motorsportfans Gänsehaut. Heute als eine der bekanntesten Oldtimer-Veranstaltungen der Welt existent, führte das Rennen von 1927 bis 1957 auf Höchstgeschwindigkeit quer durch Italien. Bei dem Straßenrennen über 1.600 Kilometer waren die bekanntesten Sportwagen-Hersteller am Start wie Alfa Romeo, Mercedes-Benz, Maserati, Ferrari, Jaguar oder Aston Martin - und alle setzten ihre besten Piloten ein, um das prestigeträchtige Rennen zu gewinnen. Fahrer wie Juan Manuel Fangio, Stirling Moss oder Alberto Ascari.

Dieses großformatige Buch erzählt von der ruhmreichen Vergangenheit des Rennens mit vielen Anekdoten und fantastischen Bilder aus dem Fundus des früheren offiziellen Rennfotografen Alberto Sorlini. Viele seiner Aufnahmen wurden noch nie veröffentlicht.

Technische Daten:
Herausgeber: Giorgio Nada Editore
Autor: Leonardo Acerbi
Format: 28 x 30 cm, Hardback
Seitenzahl: 340
Fotos: 557 in Schwarzweiß und 60 in Farbe
Sprache: Englisch und Italienisch
Kundenrezensionen:
4 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen.
Eine Kundenrezension.
Detlev L.
16.06.2015
Nach "Migle Miglia Story 1927 - 1957" legt Leonardo Acerbi nun ein unglaublich umfassendes und gelungenes "Fotoalbum" vor. Als Hüter des l'archivio fotografico Adalberto Sorlini (offizieller Fotograf der Nachkriegs Mille Miglia) hat er eine Fülle mir (ohne zu übertreiben, kann ich behaupten, alle bisher veröffentlichten zu kennen) bisher unbekannter Fotos aus den Nachkriegs MM in sein Buch aufgenommen. Abgedruckt sind auch bisher nicht bekannte Fotos der Vorkriegs MM. In Verbindung mit vielen Informationen und Anekdoten kann sich der Leser ein hervorragendes Bild über das magische Straßenrennen machen.
Zur absoluten Perfektion fehlt die im zweiten Kapitel "Quei quattro della foto/ Those fouer in the foto" zitierte Fotografie der Erfinder der MM. Möglicherweise fehlen Acerbi die Rechte, denn es ist auch in seinem vorgenannten Buch nicht abgedruckt und findet sich ebenfalls nicht in Orsinis "Una corsa italiana" (lange vergriffenen).
Gleichwohl ist das Buch auch angesichts seines guten Preis-/Leistungsverhältnisses aus meiner Sicht sowohl für Einsteiger und/oder Kennner absolut empfehlenswert.